Zur Startseite
Aktualisiert am: 04.06.2018

Ergebnisse

SVK-Kurzbericht

Presse

Statistiken

Alle Ergebnisse des aktuellen Spieltages im Überblick

Eine kompakte Zusammenfassung des Spielverlaufes

Das sagt die Presse zu unserem Spiel (Pressetexte)

Torschüsse, Chancen, Ballbesitz, Abseits, Corners ...


Spielszene Kampfmannschaft

Trotzreaktionen führten zum hart erkämpten Sieg

Ausgangslage: Vor dem Spiel ging es für beide Mannschaften noch um etwas, wobei die Lage bei den Gästen wesentlich schwerwiegender war. Mit einem Sieg wäre St. Michael sicher in der Klasse geblieben, so heißt es nun weiter zittern. Der SVK wiederum hat sich vor dem letzten Spiel auf den 5. Platz geschoben und kann somit aus eigener Hand einen Cupplatz absichern. Sowohl der SVK als auch St. Michael mussten je einen Spieler gesperrt vorgeben (STEINER bzw. Grandits). 

Vor dem Spiel gab es eine Gedenkminute für unseren ehemaligen, langjährigen Torwart René Weidinger der im Alter von erst 32 Jahren viel zu früh von uns gegangen ist. Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie, Verwandten und Bekannten.

 

1.HZ: Über die erste Hälfte gibt es eigentlich wenig zu berichten. Das Niveau war sehr überschaubar. Man merkte beiden Mannschaften die bereits lange Saison an. Chancen gab es trotzdem. Die erste hatte der SVK zu vermelden, als VISIC wieder ein Solo startete aber der Gästetorwart mit einem reaktionsschnellen Herauslaufen noch zur Ecke klären konnte. Im Anschluss hatte der SVK Pech, denn ein Schuss von VISIC landete nur am Aluminium-Kreuzeck. Da die weiteren Versuche unserer Truppe (Schuss von TANCZOS und abermals VISIC der aber den sehr weit herausgerückten Torwart nicht mehr überspielen konnte) allesamt keinen Torerfolg einbrachten, blieb es beim torlosen Remis zur Pause - denn auch die Gäste hatten offensiv nicht unbedingt ein Feuerwerk abgefeuert. Den ersten Torschuss der Gäste gab es in der 15' Minute, doch ging dieser, sowie alle weiteren auch, am Tor vorbei. In der 26' Minute lief der Gästespieler Kantolic über fast das gesamte Feld. Er kam zwar zum Abschluss, doch anscheinend hatte dieser Lauf zuviel Kraft gekostet, denn der Abschluss fiel zu schwach aus. Somit ging eine recht unaufregende erste Hälfte in die Pause.

2. HZ: Die zweite Hälfte war zunächst geprägt durch zwei einschneidende Ereignisse auf Seiten des SVK. Ohne Fremdeinwirkung verletzte sich unser Abwehrbollwerk MIJOC Matej in der 53' Minute schwer am Knie und musste sofort ausgetauscht werden. Leider wird uns Matej vermutlich länger ausfallen. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung! Der nächste Rückschlag folgte in der 62' Minute als sich SIMIC zu einer Insultierung hinreissen hat lassen und wir damit die restliche Spielzeit mit einem Spieler weniger auskommen mussten. Die Wogen gingen hoch, da der Gefoulte selbst - Zimmerl A. - nachtritt. Er kam aber nur mit einer gelben Karte davon. Ab diesem Zeitpunkt schien beim SVK der Kämpfergeist geweckt worden zu sein. Zum Trotz wurde nun versucht, diese Rückschläge vergessen zu machen. Den Beginn machte das 1:0 durch TANCZOS Mathias in der 66' Minute, der einen mustergültigen Querpass von VISIC ebenso perfekt verwandelte. Kaum war der Jubel verhallt gab es für die zahlreichen SVK Anhänger erneut Grund zur Freude. Wieder war es die Kombination von VISIC und TANCZOS die zum Erfolg führte. Luka konnte sich toll durchsetzen, sah den mitgelaufenen Mitspieler und Mathias vollendete nur eine Minute nach dem ersten Tor zum 2:0. Die Gäste waren auf diese Aktionen sichtlich überhaupt nicht vorbereitet. Erst in der 68' Minuten wurde der erste Torschuss von Seiten der Auswärtigen abgegeben. St. Michael versuchte nun mehr Druck auszuüben, blieb hinten aber weiterhin offen wie ein Scheunentor. In der 76' Minute fiel der Ball unglücklich einen Gästespieler im Strafraum an die Hand - der Spielleiter gab sofort Elfmeter. SCHOLZ Patrick trat an und verwertete haargenau. Sein Schuss landete an der Querlatte, sprang aber von dieser hinter die Torlinie. Der Assistent hatte hier freie Sicht und erkannte das 3:0 an. Zu diesem Zeitpunkt hätte wohl niemand daran gedacht, dass St. Michael noch ein Tor erzielen würde. Es folgten demselbigen sogar noch zwei! Aufgrund der Verletzung von MIJOC gab es eine lange Nachspielzeit (was auch verständlich war). Genau in diese hinein konnten die Gäste mit einem Doppelschlag von Kantolic und Schils plötzlich auf 3:2 verkürzen. Glücklicherweise konnte man die Chancen in der regulären Spielzeit, welche der Abstiegskandidat noch hatte, von JOST vereitelt werden. Letztendlich blieb es beim Sieg für die Omischl-Truppe, der sehr schwer erkämpft werden musste.

Fazit: Wir hatten im Frühjahr schon oft mit späten Toren zu tun. Einerseits gelangen uns diese selbst, doch oft mussten wir durch diese auch sicher scheinende Siege aus der Hand geben. Dies blieb uns heute zum Glück erspart. Sehenswert waren unsere drei Treffer aber allemal. Wir sind offensiv sehr gut aufgestellt, doch leider können wir in praktisch fast keinem Spiel hinten die "Null" halten. Hier bedarf es für die nächste Saison einen zwingenden Handlungsbedarf, wenn man sich in der Tabelle an der Spitze orientieren möchte. Ansonsten kann man  für die Moral der Mannschaft ein weiteres Male nur den Hut ziehen. So ein Spiel noch für sich zu entscheiden sollte uns für die Zukunft zuversichtlich machen.

Vorschau: In der letzten Runde stehen noch einige Entscheidungen aus. "Wer wird Meister?" - "Wer steigt ab?" und für uns am relevantesten: "Wem gelingt ein Cupplatz?". Für die letzte Frage hängt viel vom Ausgang der Spiele Buchschachen - Bad Tatzmannsdorf und St. Martin - Unterschützen ab. Natürlich sollte der SVK ebenfalls seinen Teil dazu beitragen. Die Ausgangslage war sicherlich schon besser (2 Spieler fehlen fix), doch im Endeffekt können wir in Neuhaus dieses mal nur gewinnen. Die Favoritenrolle bleibt jedenfalls klar bei den Gastgebern. Wann das Spiel stattfinden wird, ist noch offen, da Neuhaus noch das abgesagte Match gegen Loipersdorf nachtragen muss. 

Dieser Bericht spiegelt lediglich die persönliche Meinung des Autors. Der SVK, als Verein, muss sich dieser nicht anschließen! Copyright & Haftungsausschuss >>